Der perfekte Herrengürtel für den Anzug + Stilregeln

Heute geht es um Gürtel, um genauer zu sein um den perfekten Anzuggürtel. Zu welchem Anzug Sie welchen Gürtel tragen können (Dresscodes & Kniggeregeln), worauf Sie beim Kauf eines Herren Gürtels achten sollten, und wie Sie das Accessoire besten finden, erfahren Sie nun bei The Gentlemen’s Lobby.

 

Den passenden Gürtel zum Anzug zu finden, entpuppt sich manchmal als äußerst schwierig. Zudem sehen viele Gürtel nach ein paar mal tragen direkt ziemlich mitgenommen aus. Auf was Sie achten sollten, dass Sie nie wieder Gürtel in schlechter Qualität kaufen, erzähle ich Ihnen jetzt.

 

Die richtige Größe finden:

 

Entweder nehmen Sie einen alten Gürtel als Vergleich oder Sie mesen mittig zwischen den untersten Rippenbogen und dem Beckenknochen, dies ist die Stelle an welcher normalerweise die Hose sitzt. Anderenfalls kann man sich in guten Geschäften seine Gürtelweite gleich vor Ort messen lassen.
Natürlich macht es auch Sinn bei einer Anprobe eines neuen Anzugs einen Gürtel zu probieren und die entsprechende Größe zu testen.

 

Grundlegende Tipps für einen qualitativ hochwertigen Herrengürtel:

 

Ein Ledergürtel passt zu jedem Anzug, meines Erachtens ist dieser sogar ein Pflicht-Teil. Denn das Hemd in der Hose zu haben ohne einen Gürtel zu tragen sieht doch eher ungewöhnlich und nicht stilvoll aus. (Außer wenn Sie Hosenträger tragen!)
Ein Anzuggürtel sollte aus reinem Leder bestehen, denn anderenfalls wird dieser schnell unschön um die Löcher und gibt an dieser Stelle einen hässlichen Knick. Genau das selbe Problem hat man auch bei minderwertigen Leder. Denn diese bestehen häufig auch aus „Spaltleder“. Dieses wird aus der unteren Hautschicht des Rindes gewonnen und deshalb beginnt das „schlechtere Leder“ relativ frühzeitig an der Oberfläche aufzubrechen. Dadurch ergeben sich unschöne Strukturen. Also lieber einmal mehr in die Tasche greifen und einen Ledergürtel haben der lange hält als nach einer kurzen Zeit wieder einen neuen bestellen zu müssen.

Zudem sollte auch wieder die Qualität durch das Anfassen erkennbar sein. Bei uneben, rau oder gar scharfkantig Kanten, ist der Ledergürtel nicht hochwertig und es wird von einem Kauf abgeraten.

 

Die essentiellen Stilregeln:

 

  • Gürtel und Schuhe sollten immer die gleiche Farbe besitzen! Falls man mal keinen in der passenden Farbe erwischt, dann sollte es wenigstens zu 95% die selbe Farbe sein. → mein Tipp: Kaufen Sie den Gürtel direkt wenn Sie ihre Schuhe kaufen beim gleichen Händler, denn dieser hat oft auch die gleiche, perfekte Farbe.
  • Fast alle Anzuggürtel besitzen 5 Löcher. Für die perfekte Länge, sollte der Dorn, also das Teil zum zumachen sollte genau in der Mitte liegen (drittes Loch)
  • Die Schnalle sollte nicht auffällig sein, bitte nehmen Sie Abstand von Gürteln mit großem Emblem und sonstigen Sachen. Das wirkt alles zu jugendlich und gehört sich im richtigen Business-Bereich gar nicht. → mein Tipp: eine einfache Bügelschnalle aus Silber mit beweglichen Dorn passt zu jedem Outfit!
  • Ein Anzuggürtel aus Leder darf nicht zu breit bzw. dick sein. Das wirkt komisch und ist zu auffällig. Eine normale und empfehlenswerte Breite ist hier: 2,5 bis 3 cm. Hierbei gehe ich von einer normalen Statur des Trägers aus! Eine korpulentere Person, sollte einen etwas breitere Version nehmen.
  • Bei einem Freizeitgürtel in Kombination zu einem Hemd ist die breite eines Anzuggürtels zu klein. Hier können es doch 3,5 bis 5 cm in der Dicke sein um gute Akzente zu setzen.

 

Ich hoffe Ihnen mit diesem Artikel einen guten Einblick verschafft zu haben. Anbei erhalten Sie nun noch ein paar Vorschläge mit guten Herrengürtel Marken, welche ich selbst trage.

 

Teilen über:


Schreibe einen Kommentar

Einloggen mit:




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.