Optimale Gesichtspflege für Männer – Tipps & Tricks

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten

Heute erfahren Sie wie sie als Gentleman Ihr Gesicht pflegen sollten um es frei von Pickeln, Mitessern und sonstigen zu halten. Zusätzlich bekommen Sie Tipps gegen genau diese Formen von Verschmutzungen bzw. unreiner Haut.

 

Wer kennt es nicht, das Gesicht fühlt sich extrem trocken an und mal wieder zeigt sich ein hässlicher Pickel, der das komplette Erscheinungsbild im Gesicht unschön erwirken lässt. Auch wenn jetzt manche Männer denken, mensch mein Gesicht sieht gut genug aus, glauben Sie mir eine Frau hat ein ganz anderes Erscheinungsbild und durch meine Freundin konnte ich viel lernen, was meine Gesichtspflege angeht.

 

Wie entstehen überhaupt Pickel und Mitesser?

 

In der zweiten Hautschicht, der sogenannten Lederhaut, befinden sich Talgdrüsen, die eine fettige Substanz – den Talg – produzieren. Durch kleine Kanäle wandert der Talg normalerweise nach außen und fließt auf natürliche Weise ab. Verstopfen diese Kanäle, bilden sich Mitesser oder sogar Pickel.

Pickel bilden sich in der Regel oberflächlich und können aus Mitessern entstehen, die zusätzlich zur Verstopfung mit Bakterien in Berührung kommen.

 

Welcher Hauttyp haben Sie?

 

Da auf den meisten Produkten (im Internet auf vielen Seiten) eine Einstufung der Hauttypen möglich ist, sollten Sie wissen, was Sie für einen Hauttyp besitzen.

 

Normale Haut Die normale Haut zeigt eine glatterosige Oberflächenbeschaffenheit mit feinen Poren, wirkt gesund, geschmeidig und schimmert sanft. Die normale Haut findet sich häufig im jüngeren Lebensalter.
Trockene Haut Trockener Haut fehlt es an Fett und Feuchtigkeit in der Hornschicht, was zu Schuppung und Spannung führen kann. Sie erscheint stumpf und spröde, besonders im Wangen- und Augenbereich. Trockener Haut fehlt es häufig an Spannkraft, und es bilden sich verstärkt feine Linien und Fältchen. Bei stärkerer Ausprägung tritt Juckreiz auf, bei extrem trockener Haut sogar schmerzhafte Risse. Hauttrockenheit kann genetisch vorbestimmt oder durch Faktoren wie beispielsweise Klima, Kosmetika und Medikamente ausgelöst sein. Da mit fortschreitendem Alter die Talgproduktion der Haut nachlässt, kann sie darüber hinaus eine natürliche Folge des Alterungsprozesses darstellen.
Fettige/ölige Haut Fettige Haut weist eine erhöhte Menge an Lipiden (Fetten) auf ihrer Oberfläche auf, was durch überaktive Talgdrüsen verursacht wird. Sie ist robust, häufig großporigglänzt und neigt zu Mitessern und Hautunreinheiten. Fettige Haut tritt häufiger bei Männern als bei Frauen auf. Meist sieht man sie bei Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen.
Mischhaut Bei der Mischhaut der Name Programm: Sie ist an einigen Stellen trocken, an anderen fettig. Im Gesicht neigt Mischhaut zu Trockenheit um die Augen herum und an den Wangen, während die sogenannte T-Zone (Nase, Kinn, Stirn) ölig glänzt. Dabei benötigen trockene und fettige Areale unterschiedliche Pflegeprodukte. Dieser Hauttyp ist recht häufig.

 

Nachdem Sie nun wissen welchen Hauttyp Sie besitzen, können Sie entsprechend für diesen eine gewählte Pflege einschlagen.

 

Die grundlegende Gesichtspflege für den Mann:

 

Nach dem Aufstehen sollten Sie direkt das Gesicht mit klarem Wasser abwaschen. Nicht nur, dass es Sie direkt wacher macht, nein es sorgt auch für eine gewisse Reinigung des Gesichts, nach dem Schlafen.

Die nachfolgende Reinigung, sollten Sie vollziehen bevor Sie schlafen gehen, da unser Gesicht durch die äußerlichen täglichen Umstände strapaziert und verschmutzt wird.

  1.  Spülen Sie das Gesicht mit klarem Wasser ab
  2. Reiben Sie Ihr Gesicht mit einer Reinigungsmilch /-creme oder einem Waschgel ein – dieses Produkt sollte extra fürs Gesicht sein und nicht das normale Duschgel! (unten finden Sie meine Empfehlungen)
  3. Spülen Sie das Gesicht ab und wenn Sie Ihrer Haut noch was gutes tun wollen, benutzen Sie eine Nachtcreme

 

Einmal die Woche rät es sich eine Gesichtsmaske zu machen oder ein Gesichtspeeling zu vollführen. Auch sein Gesicht mit Bio-Kokosöl einzufetten und das ganze mal mindestens eine halbe Stunde drauf lassen, kann eine trockene Haut wieder zum Glanz bringen.

Wie Sie sehen können, es ist kein Hexenwerk ein schönes klares Hautbild zu besitzen. Falls Sie wirklich starke Probleme haben, also Akne oder sonstiges, dann rate Ich ihnen zum Dermatologen zu gehen und sich eine Expertenmeinung einzuholen.

 

Übrigens beeinflusst ungesundes Essen und Alkoholkonsum das Hautbild nachweislich negativ. Deshalb achten Sie vielleicht mal auf Ihre sonstigen Gewohnheit, falls Sie eine langfristige Verbesserung anstreben.

 

Anbei nun die Produkte, die ich selbst nutze und für gut empfinde (ich werde für diese Produkte nicht bezahlt!):

 

Sämtliche Produkte finden Sie auch in nahezu jedem Drogeriemarkt in Ihrer Nähe!

 

SOS-Tipps für unreine Haut / Pickel:

 

Wer kennt Sie nicht, die tollen Produkte, die einem den Pickel innerhalb von Stunden den Gar ausmachen sollen. Leider sind die meisten Produkte so voller Chemie, dass es zwar kurzfristig eine gute Wirkung hat aber das war es dann auch. Genauso gut hilft bei mir auch Zinksalbe. Einfach den Pickel schön einschmieren und die Zinksalbe über Nacht drauf lassen, nur aufpassen, dass nicht das ganze Kopfkissen voll wird!

Generell ist Zink – das Spurenelement – super gegen schlechte Haut. Ich rate Ihnen eine Zeit eine erhöhte Zinkmenge zu sich zu nehmen in form von Zinktabletten um Ihr Hautbild wesentlich zu verbessern.

 

Falls der Pickel sich mit Eiter gefüllt hat, drücken Sie ihn aus. Ja ich weiß, es ist sehr umstritten aber ein paar Tage mit einem Eiterfleck im Gesicht rumrennen ist auch nicht gerade das wahre. Dennoch sollten Sie beim ausrücken der Pickel auf eine weitere Entzündung durch Bakterien achten! Also gilt hier auch wieder Gesicht waschen und alles möglichst steril halten, denn Narben sind auch nicht schön.

 

Ich hoffe Ihnen hat dieser kurzer Überblick gefallen, lassen Sie mir doch mal gerne ein Kommentar da und erzählen Sie uns von Ihrer Gesichtspflege? Vielleicht haben Sie ja einen ultimativen Tipp, den Sie mit gleichgesinnten teilen wollen?

Teilen über:


Schreibe einen Kommentar

Einloggen mit:




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.